Produkt

Mehr Kapazität im Fensterbau mit HPC+

Mit den Hochleistungswerkzeugen der HPC+ Linie von OERTLI die Kapazität signifikant steigern: Ein Erfahrungsbericht von Fensterbauer Tip Top aus dem Südtirol.

Als Fensterbaubetrieb lege man grossen Wert auf Qualität, sagt Andreas Rieder, der Geschäftsführer von Tip Top Fenster, und dasselbe Prinzip habe sich auch bei den Lieferanten bewährt: „Nach den guten Erfahrungen in der Vergangenheit haben wir uns auch diesmal wieder für Oertli entschieden:
Vor einem knappen Jahr investierten Andreas Rieder and sein Bruder, Arnold Rieder, nämlich in ein Hochleistungs-Fensterbearbeitungszentrum, mit dem man seither produziert. Der Betrieb im Sudtiroler Bozen beliefert mit seinen Qualitätsprodukten Kunden von Oberitalien bis München and beschäftigt rund 115 Mitarbeiter.
„Werkzeug ist bei uns ein heikles Thema", meint Arnold Rieder. Der ehemalige Weltcup-Skirennläufer ist als technischer Leiter für die Produktion verantwortlich und Pragmatiker: „Da wir schon zehn Jahre sehr gute Erfahrungen mit OERTLI Werkzeugen auf der bestehenden Anlage hatten, war eigentlich naheliegend, auch die neue Fertigungslinie wieder mit OERTLI zu bestücken."

Tip Top Fenster fertige eine Vielzahl von Fenstertypen, erläutert Veico Strim, der Fensterexperte von OERTLI. Er kennt jedes Werkzeug dieser Anlage sozusagen mit Vor- and Zunamen: „Im Werkzeugmagazin befinden sich rund 130 Werkzeuge. Für den Kunden war neben hoher Bearbeitungsqualität und sehr schnellem Vorschub vor allem auch die Wartung des umfangreichen Werkzeugsatzes ein Thema."