Produkt

Rückblick Swissbau Compact 2022

Unter dem Motto «Bringt alles zusammen» fand vom 3. bis 6. Mai 2022 die Swissbau Compact 2022 statt. An der beliebten Mehrbranchenveranstaltung erhielten die Besucher*innen eine geballte Ladung Innovationskraft aus der Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft.

Die Berner Fachhochschule präsentierte am Stand von Holzbau Schweiz zusammen mit dem Branchenverband das Projekt Holzhochhaus «Jenga», welches von Studierenden des Master Architektur und Master Wood Technology der Berner Fachhochschule entworfen wurde.
*Dieses Projekt wird ebenfalls an der Holz Basel gezeigt

Jenga

Das Holzhochhaus ist an der prominenten Höhenmatte in Interlaken auf selbstverständliche Weise in der Abfolge von grossmassstäblichen Hotels verortet. Inspiriert von der Idee des Holzspiels „Jenga“ werden volumetrisch gleiche Module in unterschiedlichen Richtungen gestapelt. Durch Versetzung und Subtraktion entstehen interessante Räume sowie innere und äussere Bezüge. Das anspruchsvolle statische und konstruktive Konzept wird bewusst als Teil des gestalterischen Entwurfs wahrgenommen.

Erlebbar an der Swissbau

Die Besucher*innen wurden mit anschaulichen Modellen in den Massstäben 1:2‘000 (Städtebau), 1:20 (Architektur und Struktur) und 1:1 (Konstruktion und Material) überrascht. Zudem ermöglichten umfangreiche Dokumentationen zum Entwurfsprozess und zu den weiteren Planungs- und Hochhausprojekten eine vertiefte Reflexion über die Perspektiven und die Vielfalt des mehrgeschossigen Holzbaus.

Die Besucher*innen erhielten Einblicke in verschiedene Berufsprofile, die bei der Entstehung eines Holzhochhauses innvolviert sind.